7. Gemäldeausstellung 26./27. Oktober 2019

Am 26. Und 27. Oktober 2019 fand die mittlerweile schon siebte Gemäldeausstellung im Kur- und Sporthaus in Häusern statt. 16 Künstler  vom Hochrhein bis Freiburg hatten an diesem  Wochenende 70 Bilder zum Thema "Zwischen Himmel und Erde" der Öffentlichkeit ausgestellt.

Viele von ihnen sind alte Bekannte bei der Gemäldeausstellung, aber auch zahlreiche Erstaussteller waren wieder mit von der Partie. Der Dank des Vorsitzenden des Fördervereins, Johannes-Bernhard Mayer, galt den Erstausstellern für ihren Mut, ihre Gemälde einem breiten Publikum vorzustellen.

Dies ist nicht selbstverständlich und bestärkt zusammen mit den vielen Künstlern, welche sich schon öfters an der Ausstellung beteiligt haben, das Konzept des Vereins.

Das Thema hatte auch dieses Jahr den Künstlern freien Raum gegeben für Ihr Wirken und so konnte dem Besucher eine bunte Palette an Kunstwerken, begleitet von großer Kreativität und hohem künstlerischem Niveau präsentiert werden.

Aus diesem Grund fiel die Vergabe der  Geld- und Sachpreise von Sponsoren aus der Region für die dreiköpfige Jury nicht leicht. Es gewann die „Frühlingsluft“  von Helmut Jagusch aus Höchenschwand. Gefolgt von Nicole Glück aus Dogern mit „On the road“ und „Zwischen Himmel und Erde 5“ von Gisela Modersohn-Meyer auf dem 3. Platz.

Eine Belobigung erhielten zudem Hildegard Stoll (Wutöschingen) mit „Herbstwirbel“, Peter Kaiser (Weilheim) mit  „San Gimignano“ (Toscana), Lea Eisenlohr (Lottstetten) mit „Flieder/Frühling“ und Maximiliane Baumgartner (Höchenschwand) mit „Schwarzwald.Gefühle“. Die Preisträger konnten während der Eröffnungsveranstaltung am Samstagnachmittag Ihre Preise und Auszeichnungen mir Vorsitzenden Johannes- Bernhard Mayer in Empfang nehmen.

Am Sonntag konnten sich die Besucher zusätzlich mit selbst gebackenen Kuchen verwöhnen lassen. Außerdem konnten sie sich im Foyer des Kur- und Sporthauses über die bereits getätigten Anschaffungen des Vereins für die Feuerwehr Häusern, die nur durch die Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler, Sponsoren und Mitglieder des Vereins, möglich sind, informieren.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit der Verkündigung des Publikumslieblinges der dieses Jahr erneut an Hildegard Stoll aus Wutöschingen mit dem Werk „Blickkontakt“ ging.

Insgesamt waren alle Beteiligten, Künstlerinnen und Künstler und Veranstalter, sehr zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung und die positiven Rückmeldungen.

Die Mühen hatten sich wieder einmal gelohnt!

 

Preisträger:

1. Preis             Helmut Jagusch, Höchenschwand               Frühlingsluft

2. Preis             Nicole Glück, Dogern                                      On the road       

3. Preis             Gisela Modersohn-Meyer, Waldshut          Zwischen Himmel und Erde 5 Publikumspreis     Hildegard Stoll, Wutöschingen             Blickkontakt

 

Besondere Auszeichnung:    

Lea Eisenlohr, Lottstetten                                                  Flieder/ Frühling  

Peter Kaiser, Weilheim                                                        San Gimignano (Toscana)                

Maximiliane Baumgartner, Höchenschwand                Schwarzwald.Gefühle

Hildegard Stoll, Wutöschingen                                         Herbstwirbel